Sportbereich  

   
Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
   

Pool: Das Team BCF Pool #2 holt den Direkt-Aufstieg in die Bezirksliga

 

Am letzten Spieltag der Pool Liga Saison 2016/2017 des HPBV sicherte sich das Team Pool #2 des BCF den direkten Aufstieg ohne Relegation in die nächsthöhere Spielklasse.

 

Als Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung auf die beiden Verfolger vom TuS Makkabi Frankfurt und dem BC Wiesbaden 2000 trat das Team Pool #2 des BCF gegen den direkten Konkurrenten Wiesbaden 2000 an. Für beide Mannschaften ging es dabei um den Aufstieg. Der Verlierer würde Tabellendritter werden und so keine Möglichkeit auf einen Aufstieg haben. Ein Unentschieden wäre nicht ausreichend gewesen, denn im parallel laufenden zweiten 'kleinen Finale' würde Makkabi Frankfurt gegen Büttelborn wahrscheinlich höher als 5:3 gewinnen. Und so war es denn auch. Unser Team des BCF musste also zwingend einen Sieg holen!

 

Freundliches verbales Geplänkel vor dem Spiel konnte nicht überdecken, dass die Spieler beider Teams in hohem Maße angespannt waren. Die Entscheidung am allerletzten Spieltag – das ist der Traum eines jeden Drehbuchautors und der Albtraum eines jeden daran beteiligten Akteurs. Psychologisch war unser Team womöglich leicht im Vorteil, hatten wir doch in der Hinrunde den bis dato ungeschlagenen Wiesbadenern in deren eigener Heimspielstätte eine klatschende 1:7 Niederlage beschert. Doch nichts ist so wertlos wie die Zeitung von gestern.

 

Gegenüber der Hinrunde mussten wir improvisieren. Sowohl Kapitän Hanspeter Wolff Müller wie auch sein Vertreter Jörn Fiebig waren gesundheitlich angeschlagen und somit für die Aufgabe indisponiert. Von der Stammbesetzung konnten somit nur Majid Bajbouj und Maximilian Naneder antreten. Mit den beiden 'Edel-Aushilfen' aus den BCF Sparten Karambol (Hansi Meyer) und Snooker (Masood Sadiqqi) gingen wir also in die Schlacht.

 

Nach der Hinrunde stand es klar 4:0 für den BCF – ein beruhigendes Polster. Und doch war auch damit der Aufstieg noch keinesfalls in trockenen Tüchern. Die Wiesbadener hatten noch lange nicht aufgegeben. Ein Unentschieden würde ihnen zumindest den Weg in die Relegation ebnen und uns als BCF rauskicken. Daher fochten sie hart und holten erst einen und sodann noch einen zweiten Satzpunkt... Ungute Erinnerungen wurden wach. Schon einmal, vor rund zwei Jahren, hatte ein Team des BCF nach einer 4:0 Führung am Ende doch noch nur ein Unentschieden kassiert – was am Ende der Saison dafür sorgte, dass ein Aufstieg misslang. Doch dann holte Majid Bajbouj seinen zweiten Sieg des Tages und gleich darauf Hansi Meyer ebenfalls.

 

Damit siegte der BC Frankfurt 1912 gegen Wiesbaden 2000 mit 6:2 und sicherte sich endgültig den ersten Tabellenplatz in der Kreisliga Staffel 4. Somit hat der BCF in der kommenden Saison einen Startplatz in der Bezirksliga.

 

Dass für das Pool-Team #1 des BCF schon mehrere Spieltage vor Saisonende der Abstieg feststand, wird also kompensiert und der BCF blickt schon jetzt mit Vorfreude auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2017/18.

 

Wolff Müller

   

Nächste Termine  

Keine Termine gefunden
   

Unsere Partner  

 

Frankfurter Sparkasse

 

teileshop.DE

 

   

Besucher seit 28.05.2013  

182307
HeuteHeute41
GesternGestern88
Diese WocheDiese Woche642
Dieser MonatDieser Monat2568
AlleAlle182307
Höchster 05.09.2016 : 381
Angemeldete User 0
Gäste 13
Registrierte User 18
Jetzt Online
-
   
© Billard Club Frankfurt 1912 e.V.